header-image-1

Engagement zur Erhaltung der Umwelt

Die Umwelt-Bewegung "GreenFriends" wurde 2001 in Indien begründet. Sie engagiert sich für die Förderung eines ökologischen Bewusstsein und engagiert sich mit zahlreichen Projekten für den Umweltschutz.

GreenFriends ist Mitglied der UN-Kampagne "Eine Milliarde Bäume"

GreenFriends-Volontäre bauen ökologisch, verbreiten die Verwendung von Effektiven Mikroorganismen (EM) als Reinigungsmittel, engagieren sich für den Erhalt von Natur- und Wasserschutzgebieten, recyceln Abfall und suchen nach Möglichkeiten der Müllvermeidung.

Um den Menschen die Verbundenheit mit der Natur wieder näher zu bringen, bietet GreenFriends Seminare, Natur-Retreats und Gruppen-Meditationen in der Natur an.

GreenFriends unterhält die folgenden Umweltschutzprojekte:

  • Als Mitglied der UN-Kampagne „Eine Milliarde Bäume“ hat Embracing the World seit 2001 bereits eine Million Bäume auf der ganzen Welt gepflanzt.
  • Anbau von Medizinal-Pflanzen in Kerala : Konservierung des Bodens und Erhalt der Ökosysteme in den Küsten- und den Bergregionen, Arbeitsplätze für Frauen in abgelegenen Gebieten.
  • Das "Green Shores"-Projekt hat zum Ziel auf der Südindischen Halbinsel Alappad Panchayat, insgesamt 300'000 Kasuarinen-Setzline Schachtelhalmblättrige Kasuarine zu pflanzen. Die Pflanzen schützen den Boden besonders gut vor Erosionen.
  • Schutzzonen für Bienen mit dazugehörigen Informationskampagnen
  • Kurse über organisches Gärtnern und "Urban Gardenenig" in vielen Ländern Europas, organisiert von der Gruppe "Greenfriends."
  • Aufbau von Pflanzensamen-Banken in verschiedenen Ländern Europas.
  • Wieraufforstungsprojket mit 40'000 Kiefern in einem 16ha grossen Gebiet.
  • Indien: Herstellung von Notliegen aus nicht reziklierbarem Plastik für Katastrophenopfer.
  • Die Gruppe "Greenfriends" der Fiji-Inseln säubert regelmässig bestimmte Abschnitte des Meeresufers.